↑ zum Mitnehmen ↑

Sonntag, 25. September 2016

Meine Garnschale

Anneli hatte in ihrem letzten Post von wunderhübschen Garnschalen berichtet.
In meinem Kommentar habe ich versprochen, auch meine Garnschale einmal zu zeigen.
Ich muss ehrlich zugeben, ich habe sie zwar schon etwas länger, benutze sie aber viel zu selten. Meist vergesse ich einfach, sie hervorzuholen.
Sie steht immer so wunderbar als Deko auf dem Wohnzimmerschrank ;-) 
Ich habe die Schale mal als Geschenk zum Geburtstag bekommen. Dazu gab es noch ein kleines Töpfchen für die Nadeln.
Wer Interesse an solch einem schönen Teilchen hat, es gibt sie (und noch einige andere mehr) bei Dawanda unter Toepferengel.

Ich finde sie ganz hübsch und praktisch. Ab und an hüpft aber auch hier das Knäul heraus, wenn Frau mal wieder zu heftig am Faden zieht ;-)
Ganz ehrlich? Ich finde es aber auch lustig, wenn mein Knäuel einfach auf dem Boden umher springt. Mein Kater beobachtet das dann immer ganz interessiert, aber hinterherspringen tut er dann doch nicht. Er hat Angst vor Wollknäulen *lach*. Ja, so etwas gibt es auch.

Nun wünsche ich euch allen einen entspannten, sonnigen Restsonntag, bedanke mich für eure Besuche und Kommentare hier auf meinem Blog und lasse euch ganz liebe Grüße da,

 

Donnerstag, 22. September 2016

Unendlich traurig bin ich

Gestern habe ich erfahren, das eine großartige Frau ihrem Krebsleiden erlegen ist.
Das macht mich wirklich sehr traurig.
Ich hatte das Glück, Birgit persönlich kennenzulernen.
Sie war ein so herzensguter Mensch, hatte Spaß am Handarbeiten, Kochen und liebte ihre Familie über alles.
Mit ihren Postings konnte sie jeden faszinieren.
Sie schrieb immer so, dass man bei jeder Zeile mitfühlen konnte, wie sie alles erlebte.
Auch über ihre Krankheit hat sie uns wissen lassen, dass sie kämpft und den Willen hat, zu leben.
Leider hat dieser fiese Krebs gesiegt und sie uns genommen. :-(

Ich werde sie immer in guter Erinnerung behalten und stets an ihr Lächeln und ihre lieben Worte denken.

Ich wünsche ihr da oben im Himmel nur das Beste!

Mein aufrichtiges Beileid für die geliebte Familie. Ihnen wünsche ich all die Kraft und die Stärke für die kommende, schwere Zeit!


 

Montag, 12. September 2016

Nr. 10/11 Zwanzig16

Elsasocken waren gewünscht.
Jetzt werdet ihr euch fragen, was bitte sind Elsasocken?
Tja, meine kleine Nichte (4) liebt die Eiskönigin Elsa aus "Die Eiskönigin - völlig unverfroren".
Als ich bei meiner Mama zu Besuch war, hat mich die Kleine ganz lieb um ein Paar neue Socken gebeten. Sie sollten doch bitte Elsablau sein. Und wenn ich kein Blau hätte, würde zur Not auch Rosa gehen.
Na, was macht die Tante da? Richtig - sie besorgt blaue Wolle. 
Den "Eisberg-Strang" hatte ich auf dem Sulinger Wollefest gefunden und der Name passte perfekt. Das Knäuel "Flotte Socke" bekam ich von Conny (aus einem Forum) geschenkt.
Und weil das Kind ja auch mal Wechselsocken braucht, bekommt sie nicht nur ein Paar, sondern gleich 2.


Sockendaten Nr. 10/Zwanzig16
 Größe: 25/26
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro 
Wollverbrauch: 40 g
Wolle: handgefärbte Sowo vom WollkenSchaf, 4fach, Fb. Eisberg
Muster/Quelle: Alaska
 Schaftlänge: 12 cm
Gesamfußlänge: 17 cm
gestrickt: vom 31.08.-06.09.16   
Für: Inken
 Beim ersten Paar habe ich mich für das Muster Alaska aus "In 80 Socken um die Welt, Teil 2" entschieden. Allerdings habe ich hier die kleinen Nöppchen weggelassen und nur mit 2 statt 3 Farben gestrickt. 
Auch sieht meine "Biese" etwas anders aus, als auf dem Foto. Obwohl ich es genau so gemacht habe, wie beschrieben. Mhhh, da muss ich wohl noch einmal üben. Aber das Ergebnis gefällt mir und der kleinen Maus hoffentlich auch. 
Für mich waren es die ersten Jaquardsocken überhaupt. Sie haben Spaß gemacht und es werden ganz bestimmt nicht die Letzten gewesen sein :-) 
**~0~**
Kommen wir nun zum 2. Paar
Irgendwo im Netz, ich glaube es war bei Pinterest, hatte ich ein Sockenpaar mit einem schönen Lochmuster entdeckt. Leider war die Anleitung nur auf Finnisch. Bei Ravelry habe ich es dann auch gefunden und ausgedruckt.
Aber, wenn Frau Strickschriften lesen kann, sollte das kein Problem sein.
Also Wolle und Nadeln herausgesucht und los ging es.
Es ist ein wirklich einfaches und leicht zu merkendes Muster.
Die Socken waren schnell gestrickt.


Sockendaten Nr. 11/Zwanzig16
 Größe: 25/26
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro 
Wollverbrauch: 32 g
Wolle: Rellana Flotte Socke
Muster/Quelle: Eukalytus sukat
 Schaftlänge: 10 cm
Gesamfußlänge: 17 cm
gestrickt: vom 06.-09.09.16   
Für: Inken
Und weil sie für eine kleine Prinzessin sind, mussten sie auch noch ein wenig aufgehübscht werden. Ich hatte in meiner Schatulle noch ein wenig weißes Satinband, welches ich durch die erste Lochreihe gezogen, als Schleifchen gebunden und mit einer passenden Perle festgenäht habe.
Darüber kamen noch kleine Blumencharmes und voila, fertig war das Elsasockenpaar Nr. 2.
Nun soll der kleine Bruder (2) auch noch Socken bekommen. Das Nichtenkind meinte, bitte für ihn unbedingt in Grün, denn er liebt Grün über alles.
Und wenn die Tante einmal am Stricken ist, dann soll der Bruder auch noch welche bekommen.
Natürlich in GRÜN, gar keine Frage :-)
Aber die folgen dann im nächsten Post.
Bis dahin wünsche ich euch allen eine schöne, sonnige Zeit und verbleibe
 

Montag, 5. September 2016

Hamburger Wollefest

Nach dem wir uns ein wenig umgezogen hatten und einen leckeren Latte Macchiato im Café gegenüber der Musikschule zu uns genommen hatten, ging es zum heiß ersehnten Wollefest-Besuch. 

Ich hatte mir vorher eine kleine Liste angelegt, wonach ich unbedingt schauen muss. Ich hab da nämlich 2 Projekte geplant, wozu mir noch ein wenig Material fehlte.

Trotz Umherschauen und Obachtgeben, ob hier und da nicht doch eine bekannte Bloggerin zu erblicken ist - leider erfolglos. Ich konnte niemanden entdecken. Schade! Vielleicht findet sich ja irgendwer auf den Fotos wieder. Dann bitte nicht böse sein, das Vorbeigehen - es war keine Absicht. Und wer  nicht auf den Fotos zu sehen sein möchte, dann lösche ich das Bild selbstverständlich.

Für alle Daheimgebliebenen habe ich ein paar Fotos gemacht, damit auch ihr sehen könnt, was für tolle Stände dort zu sehen waren.
Leider sind nicht alle Fotos etwas geworden. Es gab da noch ein paar Stände, die hier nun leider nicht zu sehen sind.
ein witzig umstricktes Rad ;-)


ein Teil vom Wollmeisenstand und wir mussten auch gar nicht lange warten ;-)














Hier muss ich ja nicht oft genug erwähnen, dass das meine Lieblingswolle ist, oder?
 



Und ein paar Strängelchen durften auch dieses Mal in meine Tasche wandern.
Vom Sulinger Wollefest hatte ich mir einen tollen bunten Strang mitgebracht. Für ein tolles Tuch fehlte dazu aber noch eine passende Unifarbe. Diese habe ich hier in Hamburg am Stand von Claudia Eisenkolb gefunden, wo ich auch gleich noch ihre neue Pulloveranleitung mitgenommen habe.
5 Wollmeisen durften auch mit nach Hause reisen. Diese habe ich für den Pulli Havannah von Heidemarie Kaiser geplant. Jetzt fehlen nur noch passende Perlchen. Aber auch diese werde ich noch finden.

So, nun glaube ich, habt ihr erst einmal genug Fotos gesehen.
Ich werde mich jetzt mal wieder an meine "Elsasocken" setzen. Dazu gibt es dann auch bald Neues.

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart und schicke liebe Grüße,

Hamburg - Fischmarkt

Mit 2 lieben Strickfreundinnen habe ich gestern Morgen einen Ausflug zum Fischmarkt gemacht.
Bis auf das Wetter war alles super.
Der Fischmarkt war für mich was Neues. Ich wollte den unbedingt sehen. Leider ging der tolle Charakter durch das Wetter ein wenig verloren. Das heißt, ich muss da noch einmal hin, wenn es nicht regnet.
Viele Leute waren nicht da und die Marktschreier waren auch nicht so, wie es alle immer erzählten. 

Hier sind ein paar Eindrücke





























Nach diesem Moment war erst einmal Umziehen angesagt, weil wir klatschnass waren.
Glücklicherweise hatte ich vorher den Wetterbericht gesehen und vorgesorgt :-)
Weiter ging es dann auf´s Wollefest. 
Wer mag, schaut doch bitte auf den nächsten Beitrag.

Bis später,
 

Samstag, 3. September 2016

Rosengarten trifft Rosina


... ich habe wieder ein neues Oberteil.
Schon lange schlummerten 3 Bobbels Farbverlaufsgarn von 100Farbspiele in meinem Stash. Die bekam ich mal von einer lieben Strickfreundin.
Ich wußte, daraus sollte unbedingt einmal die Rosengartentunika werden.
Ende Juni hatte ich damit begonnen. Sie durfte auch mit nach Italien reisen, wurde dort aber nicht ausgepackt.
In den letzten Wochen hatte es mich dann aber doch gepackt und nun ist sie, meine Tunika, fertig!
Und was soll ich sagen? Meine Variante gefällt mir richtig gut.
Ich habe genau nach Anleitung gestrickt. Weil es mir dann in glatt rechts aber doch zu langweilig erschien, habe ich an den Abschlüssen das Rosinamuster von der Fadenstille eingefügt.
Die Abschlusskanten habe ich extra noch mit einer Runde festen Maschen umhäkelt, für einen besseren Halt.




Daten 
 Größe: M/L   
Ndl./-stärke: 4 mm KnitPro Rundstricknadel  Wollverbrauch: 378 g  Wolle: 100Farbspiele 5-fädig
Muster/Quelle: Rosengartentunika und Rosina Tunika
gestrickt: vom 28.06.-31.08.2016
Für: mich
 
Inzwischen bin ich schon wieder an einem Paar Kindersocken, auf Wunsch einer einzelnen, kleinen Dame (4). Sie bat mich gaaaanz lieb um ein paar neue Socken.
Und was macht Tante Netty?
Richtig, sie strickt dem Nichtenkind Elsasocken :-)
 

 
Morgen geht´s erst einmal nach Hamburg. 
Wir wollen den Fischmarkt und anschließend das Wollefest besuchen.
Darauf freue ich mich schon sehr.  
 
Also, dann auf baldiges Wiedersehen,

 

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de